Das CJD - Die Chancengeber CJD Rheinland-Pfalz/Mitte

Betreuung unbegleiteter minderjähriger Ausländer/Flüchtlinge (UmA/UmF) integrativ in stationären Wohngruppen

Zugangsvoraussetzungen
aussagekräftige Unterlagen wie z.B.: Clearingbericht, Zuweisungsbeschluss
Rechtsgrundlage
SGB VIII §§ 27, 34, 35a
Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene
Dauer/Laufzeit
individuell, ca. ein bis drei Jahre

Kurzbeschreibung:

Unbegleitete minderjährige männliche Ausländer/Flüchtlinge im Alter von 16 bis 17 Jahren werden in bestehende Wohngruppen integriert:

  • Spracherwerb durch modulare Deutschkurse
  • schulische und außerschulische individuelle Lernformen
  • Arbeitserprobung, berufliche Orientierung und Ausbildung

Aufgenommen werden Jugendliche und junge Erwachsene, die in der Regel eine dreimonatige Clearingphase absolviert haben und danach durch das Jugendamt Trier einer Stadt oder Kommune zugewiesen werden. In der Regel ist das Asylverfahren eingeleitet, eine medizinische Abklärung erfolgt sowie ein erster Sprachkurs besucht.

UmA/UmF unbegleitete minderjährige Ausländer/Flüchtlinge Sprachkurs Asylbewerber