Das CJD - Die Chancengeber CJD Rheinland-Pfalz/Mitte

Integrationskurse in Kaiserslautern

Zielgruppe
Migrantinnen und Migranten aller Altersstufen, die auf Dauer in Deutschland leben möchten und über eine Zulassung des BAMF verfügen

Kurzbeschreibung:

Die Integration der in Deutschland lebenden Zuwanderer ist eine wichtige Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Der beste Weg zur Integration ist die Sprache. Deshalb führt das CJD Kaiserslautern, vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) anerkannter Sprachkursträger, Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz durch.

Das Angebot richtet sich an Migrantinnen und Migranten aller Altersstufen, die auf Dauer in Deutschland leben möchten. Ziel ist es, ihnen bessere Chancen auf eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu eröffnen und die Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Der allgemeine Integrationskurs umfasst einen Basis- und einen Aufbausprachkurs von insgesamt 600 Unterrichtseinheiten (UE) sowie einen Orientierungskurs von 100 Unterrichtseinheiten. Je nach Ausrichtung des Kurses, der in Frage kommt, kann die Gesamtdauer auch bis zu 1.000 Unterrichtseinheiten betragen. Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt. Außerdem lernen die TeilnehmerInnen Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben. Die Themen variieren je nach Kursart. Beispielweise werden in einem Jugendintegrationskurs Themen behandelt, die besonders Jugendliche interessieren, wie etwa die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz. Im Orientierungskurs werden den Kursteilnehmern Kenntnisse über Deutschland (Geschichte, Rechtsordnung, Kultur) vermittelt, um den Umgang mit Mitbürgern und Behörden zu erleichtern.

Neben allgemeinen Integrationskursen werden auch spezielle Integrationskurse für TeilnehmerInnen mit einem besonderen Förderbedarf (z.B. Alphabetisierungskurse) angeboten.

Der Abschlusstest des Integrationskurses besteht aus einer Sprachprüfung "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) und dem Test "Leben in Deutschland“. Die in dem Integrationskurs vermittelten Inhalte sind u.a. Voraussetzung für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis. Darüber hinaus verkürzt sich im Falle einer erfolgreichen Teilnahme die Mindestfrist für eine Einbürgerung von acht auf sieben Jahre.

Die Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Weitere Informationen zum aktuellen Kursangebot und Terminen sind auf Anfrage erhältlich.

Kontakt

Andrea Solander-Groß
Tel. 0631 3630-1717
Mobil 0151 40638875
andrea.solander-gross@cjd.de

Zertifizierungen

Wir sind nach der AZAV-Verordnung zertifiziert:
weitere Informationen »
Migration Integration Sprache